Eingesperrt in der Schule | 8d

Was hier aussieht wie harmloses Verabschieden vor der Schule ist der Beginn einer aufregenden Geschichte.

 

Hallo, wir sind die Fotogruppe!

Unsere Gruppe bestand aus 7 Personen: Sarah, Gabi, Milena, Nagham, Noura, Lamis und Fatma.
Das Thema unserer Gruppe ist es hauptsächlich, Fotos zu schießen und zu bearbeiten. Wir haben uns für diese Gruppe entschieden, weil wir schon vorher eine gute Idee als Foto-Story hatten.

Übrigens ist unsere Geschichte nicht erfunden worden,  sondern sie ist uns wirklich widerfahren.
Wir versuchten es so genau wie möglich darzustellen, damit man alles versteht. Uns kam die Geschichte als erstes in den Sinne, deshalb entschieden wir uns dafür.

Es geschah nach dem Ausflug mit unserer Klasse. Wir gingen uns eine gekochte Chinanudel kaufen und sahen unterwegs Herrn Preuß und Herrn Petermann. Wir aßen die Chinanudel und blieben noch etwas in der Schule, wir vergaßen die Zeit. Anschließend merkten wir beim Rausgehen, dass die Türen der Schule geschlossen waren. Wir gingen zum Tor und riefen Herrn Preuß und Herrn Petermann, die nicht mehr da waren. Viele Menschen sahen uns und gingen einfach weiter. Nach einer Zeit sah uns Herr Petermann, der schon oben in seinem Zimmer war. Er kam runter und öffnete uns die Türen. Das war unsere Geschichte.

Es hat uns sehr Spaß gemacht, an diesem Projekt teilzunehmen. Unser Treffpunkt war jeden Freitag im Klassenraum und je nach Gruppe haben wir uns in verschiedenen Räumen verteilt. Wir haben unsere Gruppenarbeit im Trainningsraum verrichtet. Unsere Mentorin war Ina Kwon.

Das Projekt des Vereins vincentino e.V. hat uns sehr Spaß gemacht.

Mit freundlichen Grüßen,
Noura, Gabriela & Sarah

 

Author: Blogger

Schreibe einen Kommentar

Copyright © 2019 ADO Journal | Design by ThemesDNA.com
top